Wohnhausanlage Klosterneuburg

Klosterneuburg - NÖ — Wettbewerb,

Die Anordnung von heterogenen Wohnungsgrundrissen und -typen, bedingt durch die steile Hanglage, übereinander und nebeneinander hat zur Ausbildung einer Fassade mit 50cm Rastermaß geführt. In diesem Raster lassen sich Wandflächen und Fensteröffnungen teppichartig zu einer attraktiven und gestalterisch hochwertigen Fassadenlösung zusammenführen. Die Balkongeländer sind als Nurglasbrüstungen ausgeführt, was den Gesamteindruck nochmals entscheidend aufwertet. Die Erfahrung zeigt, dass im freifinanzierten Wohnbau immer noch klassische, punktförmige Erschließungssysteme gegenüber Laubengangtypen bevorzugt werden, da lange Gänge als wenig repräsentativ und attraktiv empfunden werden. Ebenso ist die Ausbildung eines großzügigen Foyers mit Briefkastenanlage und Wartemöglichkeit unumgänglich. 

Loading...