schließen

Wohnhausanlage Bruno-Kreisky-Straße

St.Pölten, NÖ
Neubau, 2011
schließen

Fertigstellung 2011
Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft
NÖ Wohnbaupreis 2012
Wettbewerb 1. Preis

Das Grundstück in St. Pölten ist geprägt von der im Westen gelegenen, relativ stark befahrenen Bruno Kreisky-Straße und der im Osten gelegenen Muster-Wohnhaus-Siedlung, die aus vielen kleinteiligen Baukörpern besteht. Das Projekt bildet mit seiner leicht geschwungenen L-Form einen räumlichen Abschluss zur Straße hin. Dadurch entsteht ein großer, ruhiger Innenhof, der nun, neben der notwendigen Nutzung als Spielplatz auch für verschiedene Gemeinschaftsnutzungen herangezogen werden kann. Die Wohnhausanlage besteht im Wesentlichen aus 2 verschiedenen Wohnungstypen, die in wechselnder Anordnung aufgereiht sind. Alle Wohnungen haben eine im Westen oder Süden vorgelagerte Loggia, die aus Sicht-, Schall- und Witterungsschutzgründen mit verputzten Wandscheiben und Nurglas-Schiebetüren ausgeformt wird. Mit der horizontalen Bänderung der Balkonplatten und der versetzten Anordnung der bunten Wandscheiben erhält die Fassade ein homogenes, lebendiges und städtisches Erscheinungsbild. Durch die Anhebung des Gebäudes über die Grundstücksebene bekommt der Baukörper eine schwebende Wirkung. Die Tiefgarage mit 62 Stellplätzen wird über eine Sackgasse, die Salzerstraße von der Bruno Kreisky Straße aus erschlossen. Unmittelbar in Eingangsnähe im Norden sind weitere 10 oberirdische Stellplätze angeordnet. Sämtliche 47 Wohnungen werden durch lediglich 2 Aufzüge behindertengerecht und barrierefrei erschlossen. Die Verwendung von einfachen Baumaterialien bei kompakten Grundrissen ergibt eine sparsame und ökonomische Gesamtanlage mit hohem Wohnkomfort im innerstädtischen Bereich.