schließen

Wohnhausanlage Frauenfeld Ost

Schwechat, NÖ
Neubau, 2017
schließen

Fertigstellung 2017
Wohnbauvereinigung für Privatangestellte gemeinnützige GmbH
Allgemeine gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft eingetragene GenmbH
Wettbewerb 1. Preis

Die stadträumliche Entwicklung des Ortsteils Frauenfeld ist von keiner besonders einprägsamen oder markanten strukturellen Bedeutung. Die Schaffung von kleinräumlichen, gut wahrnehmbaren Wohnquartieren im wahren Sinn der Bedeutung des Wortes war den Verfassern daher ein besonderes Anliegen. Um großzügig angelegte Quartiersplätze mit klassischem Angebot für Freizeitaktivitäten erschließen sich Wege, Durchgänge und Durchblicke. Besonderer Wert wurde dabei auf klare Ordnung und konsequente Orthogonalität bei optimaler Durchwegung gelegt. Die Menschlichkeit und Maßstäblichkeit südlicher Dorfplätze war hier das gestalterische Vorbild - „Boule“ diente als Sinnbild für soziales Miteinander! Bei der Höhenausbildung der Wohnhausanlage wird angestrebt, die entlang der Klederinger Straße liegenden Quartiere durch Erdmassenausgleich der Tiefgarage auf das Niveau der Straße zu bringen. In weiterer Folge fällt das Niveau nach Osten auf das Bestandsniveau ab. Sozialer Wohnbau hat heute aufgrund ökonomischer Zwänge schnörkellose und zweckgerichtete Architektur zu vertreten. Angemessen qualitätvolle Materialien und kompromisslose Optimierung der Erschließungsstrukturen im Hinblick auf Errichtungs- und Betriebskosten geben den Rahmen vor. Das Leitmotiv der Gestaltung waren daher die Loggienkonstruktionen vor jeder Wohnung, die durch den Wechsel von transparenten und opaken Geländern ein kraftvolles und einprägsames Erscheinungsbild ergeben. Kräftige Farben im Wechsel mit dem Grau der Plattenfassaden kontrastieren mit dem Weiß dieser Konstruktionen. Die Anordnung der Fensterflächen tritt in diesem Bereich als gestalterisches Motiv deutlich in den Hintergrund. Durch die Anordnung von acht Bauteilen mit je 18 Wohnungen in den Punkt-Häusern und 20 bzw. 28 Wohnungen in den Strich-Häusern entstehen im Sinne der Wohnungsförderung gut planbare Bauetappen. Jeder Bauteil wird durch ein Stiegenhaus und einen Aufzug erschlossen.