schließen

Betriebszentrum Laubenbachmühle Mariazellerbahn

Frankenfels, NÖ
Neubau, 2012
schließen

Fertigstellung 2012
NÖVOG NÖ Verkehrsorganisation GmbH
NÖ Holzbaupreis 2014
Offener, einstufiger Generalplanerwettbewerb 1. Preis

Die über 100 Jahre alte Mariazellerbahn soll durch den Neubau der Station Laubenbachmühle aufgewertet werden. Zentrale Werkstätten, Remisen, Bahnhofshalle sowie ein touristisches Einstiegsportal werden neu errichtet. Der Entwurf besteht aus einer großen, einheitlichen Gebäudefigur, deren gleichsam schwebendes, hölzernes Flächentragwerk sämtliche Funktionsbereiche überspannt. Im Inneren werden natürliche Materialien wie Holz, Stein und Glas eingesetzt.
Effektvolle Beleuchtung und Belichtung erfolgt durch Oberlichtrhomben, die dem Gebäude auch aus der Vogelperspektive ein unverwechselbares Erscheinungsbild geben. Die historische, denkmalgeschützte Remise dient als Kulisse für die gesamte Anlage. Das Gebäudevolumen fügt sich durch seine Dachlinie, die dem Geländeverlauf folgt, in die Landschaft ein und ordnet sich ihr so unter. Auch der vorgelagerte Außenraum verschmilzt durch die Anordnung von klassischen Gestaltungselementen wie Wasser, Steinen, Bäume, Brücke und Wege mit der Umgebung und schafft eine erlebnishafte Parklandschaft. Ziel des Entwurfs ist es, durch Zurücknahme des Erscheinungsbildes nach Außen und durch das Betreten der „Erlebniswelt“ über ein sprichwörtliches Portal eine Mystifizierung und Aufwertung des Themas Eisenbahn zu erreichen. Die Remise ist auch als Veranstaltungshalle nutzbar und daher in unmittelbarer Nähe zur touristischen Infrastruktur angeordnet.
Für Großveranstaltungen dient der Park als Reservefläche. Das Thema Eisenbahn wird durch die Einbeziehung von Remise, Werkstatt und Halle ganzheitlich betrachtet. So werden vielfältige Ausstellungs- und Bespielmöglichkeiten durch variable Nutzung geschaffen.