schließen

Polytechnische Schule

Amstetten, NÖ
Totalsanierung und Zubau, 2003
schließen

Entwurf/Fertigstellung 2000 - 2003
Stadtgemeinde Amstetten

Um zusammen mit dem Neubauteil die geforderten Flächen unterzubringen, ist es notwendig, die bestehende Schulwartwohnung zu entkernen und dort die Verwaltung anzusiedeln. Die Abbruchund Umbaumaßnahmen wurden in den Plänen dementsprechend eingetragen. Im bestehenden Kellergeschoß werden keine Aufenthaltsräume mehr untergebracht, die Zentralgarderobe wird etwa in ihrer ursprünglichen Größe wieder hergestellt. Hier sind daher geringe Umbauarbeiten sowie der Durchbruch zum Neubauteil notwendig. Zur Neuordnung der Unterrichtsräume ist es notwendig, im EG und OG mehrere Trennwände zu versetzen. Die Sanitärgruppen werden völlig entkernt und innerhalb des bestehenden Umrisses neu errichtet. In einer Begehung wurden die Estriche untersucht. Es handelt sich zum überwiegenden Teil um den originalen Anhydridestrich. Dieser bricht an vielen Stellen, da er nicht die notwendige Biegezugfestigkeit hat. Bodenaufbauten mit diesem Estrich werden vollständig erneuert. Im Bereich der Außenanlagen werden nur die notwendigsten Neubaumaßnahmen gesetzt, insbesondere im Bereich der Eingänge(behindertengerechter Zugang). Die gesamte Fassadenfläche des bestehenden Objektes wird mit einem Vollwärmeschutzsystem ausgestattet. Die Dachsanierung wird in zwei Varianten ausgeschrieben. Es soll geprüft werden, ob die Errichtung eines Umkehrdachsystems oder eines flach geneigten Blechdaches günstiger kommt. Sämtliche Fenster (Alu- und Kunststoffkonstruktionen) werden abgebrochen und durch neue Fenster aus Aluminium ersetzt. Die Fensteranordnung und deren Größe wird im wesentlichen beibehalten, lediglich im Bereich der Verwaltung werden andere Fensterformate verwendet (ehem. Schulwartwohnung).