schließen

Ortszentrum Seitenstetten

Seitenstetten, NÖ
Neubau einer Wohnhausanlage und Neugestaltung des Ortszentrums, 2010
schließen

Fertigstellung 2010
Heimat Österreich Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft mbH
Wettbewerb, 1. Preis
Fotos © Rupert Steiner

Auf dem inselartigen Grundstück gruppieren sich drei Baukörper zu einem städtebaulichen Ensemble: sehr homogen und städtisch präsentiert sich ein 3-geschossiges L-förmiges Gebäude zum Platz und schließt das Grundstück nach Norden ab. Im Süden ist ein weiterer 3-geschossiger Gebäudetrakt über eine Brücke angehängt. Im Westen orientieren sich drei reihenhausartige Maisonettwohnungen zum Bach hin und fassen den U-förmigen Hof locker ein. Die Geschäftszone im Erdgeschoss orientiert sich nach Osten zum neuen Hauptplatz und nach Süden in die Schulgasse, wo ebenfalls bereits Einzelhandel angesiedelt ist. Alle Wohnungen werden über ein Hauptstiegenhaus mit Aufzug barrierefrei erschlossen. Der südseitige Gebäudeteil erhält ein eigenes Stiegenhaus, kann aber auch über die verbindende Brücke vom Hauptstiegenhaus her erreicht werden. Die Ein- und Ausfahrt in die Tiefgarage mit 55 Stellplätzen liegt an der einzig sinnvollen Stelle in der Schulgasse, wo sie weder die repräsentativen Bereiche der Geschäftsflächen, noch die Reihenhäuser am Trefflingbach stört. Im platzseitigen Gebäudeteil mit direkter Nähe zum Aufzug werden 9 rollstuhlgerechte 2-Zimmerwohnungen und ein Gemeinschaftsraum für betreutes Wohnen angeboten. Darüber hinaus können bei Bedarf an größeren betreuten Wohnungen zwei 3-Zimmer-Wohnungen über den hofseitigen Maisonettwohnungen dazu genommen werden, die ebenfalls rollstuhlgerecht ausgestattet sind. Die ausgewiesenen Geschäftsflächen im Erdgeschoss haben insgesamt ca. 500 m² Nettonutzfläche und sind in 4 bis maximal 5 Einheiten aufteilbar. Da der gesamte Bereich in Stützen aufgelöst ist, sind die Grundrisse für die möglichen Mieter frei gestaltbar und bieten ein hohes Maß an Flexibilität.